Institut für Fahrzeugtechnik (ift) – Motorenlabor

Hochschule Trier

Kurzprofil

Das Institut für Fahrzeugtechnik (ift) Trier mit seinen Tätigkeitsfeldern Verbrennungsmotorentechnik, Antriebstechnik, Fahrwerke, Fahrzeugintegration und Fahrzeugsicherheit ist ein Institut der Fachrichtung Maschinenbau und Fahrzeugtechnik an der Hochschule Trier. Es wurde im Jahr 2001 gegründet.
Über das Zentrum für Innovation und Weiterbildung (ZIW), Trier, ist das ift zudem an interdisziplinären Forschungsvorhaben und institutsübergreifenden Projekten beteiligt.
Am Motorenlabor des Instituts für Fahrzeugtechnik werden auf verschiedenen Prüfständen Forschungsprojekte und Entwicklungsaufträge im Bereich der Verbrennungsmotoren und der Abgastechnik bearbeitet. Dazu stehen Motoren verschiedener Hersteller mit offenen Steuergeräten zur Verfügung.

ONLINE
Kompetenzfelder/Leistungsangebote
Das Motorenlabor der Hochschule Trier forscht seit vielen Jahren auf dem Gebiet der Thermodynamik und Emissionen von Verbrennungsmotoren. Zur Bestimmung von Emissionen sind alle notwendigen Abgasmessgeräte vorhanden. Es sind verschiedene Motoren verfügbar, die alle über ein offenes Steuergerät für Forschungsarbeiten zur Verfügung stehen.
Besonders auf dem Gebiet der Wassereinspritzung in den Verbrennungsmotor liegt eine große Erfahrung vor. Dies betrifft die Wassereinspritzung zur Reduktion von Stickoxiden und Ruß aus Dieselmotoren als auch zur Reduktion von CO2 aus Ottomotoren.
Darüber hinaus besteht eine große Erfahrung in der Herstellung und Anwendung von Kraftstoff-Wasser-Emulsionen zur Direkteinspritzung.
Weitere Angaben finden Sie unter:
www.motorlabor.hochschule-trier.de

Nutzen und Mehrwert

Automobil-Hersteller und Zulieferer können Forschungsarbeiten an das Motorenlabor der Hochschule Trier vergeben und dadurch auf externe Ressourcen sowie auf bereits bestehende Kompetenzen in den oben genannten Gebieten zurückgreifen.

  • Verbrennungsmotor
  • Thermodynamik
Das Motorenlabor der Hochschule Trier nimmt auch Entwicklungsaufträge z.B. zur Leistungssteigerung bestehender Motoren an. Auch können Konstruktionsarbeiten im Motorenbereich die oben genannten Dienstleistungen ergänzen.

Nutzen und Mehrwert

Automobil-Hersteller und Zulieferer können Entwicklungs- und Konstruktionsarbeiten an das Motorenlabor der Hochschule Trier vergeben und dadurch auf externe Ressourcen sowie auf bereits bestehende Kompetenzen in den oben genannten Gebieten zurückgreifen.

  • Entwicklung
  • Konstruktion
  • Dienstleister
Es werden Dienstleistungen wie TÜV-Prüfungen (z.B. ECE-R85) angeboten. Es können auch auf Anfrage neue Testverfahren und Dauerläufe implementiert werden.

Nutzen und Mehrwert

Hersteller können die oben genannten Dienstleistungen zum Testen und Prüfen an das Motorenlabor der Hochschule Trier vergeben.

  • Testen
Prof. Dr. Christoph Heinrich
Prof. Dr. Christoph HeinrichAnsprechpartner
Institut für Fahrzeugtechnik (ift) – Motorenlabor, Hochschule Trier
Schneidershof
54293 Trier
TEL: 0651 – 8103 – 211
FAX: 0651 – 8103 – 377
KONTAKTIEREN
Direkter Kontakt Geschäftsstelle
„We move it“
KONTAKTIEREN
2019-01-17T14:08:55+00:00