Fachbereich Informatik

Universität Koblenz

Kurzprofil

Im Fachbereich Informatik der Universität Koblenz-Landau vereinen sich verschiedene Arbeitsgruppen, die dort ihre Expertise rund um die Themen Sensordatenverearbeitung und -fusion, multidimensionale Bildverarbeitung, kinematische Modellierung und Trajektorienplanung für insbesondere mehrgliedrige Fahrzeuge, Vernetzung, Big Data Science und viele weitere Bereiche bündeln. Forschung im Bereich autonomes Fahren und Fahrerassistenz ist seit vielen Jahren ein Schwerpunkt bei den angegliederten Forschern.

ONLINE
Kompetenzfelder/Leistungsangebote

Die Arbeitsgruppe Aktives Sehen (AGAS) der Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz, unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing Dietrich Paulus verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Bilderkennen, Sensordatenverarbeitung, 3-D-Rekonstruktion und Robotik und hat bereits eine Vielzahl von erfolgreichen Projekten abgeschlossen. Insbesondere die automatisierte Erfassung von strukturierten- und unstrukturierten Umgebungen, wie beispielsweise in Straßen und Off-Road-Umgebungen, gehört zu den Kernthemen der Arbeitsgruppe. Auf Basis dieser Grundlage werden (semi-)autonome Fahrfunktionen erforscht und prototypisch entwickelt.
Die Interpretation von Daten aus Sensoren unterschiedlicher Modalitäten sowie das Durchführen entsprechender Aktionen ist dabei zentraler Aspekt der aktuellen Forschung. Die Anwendungsbereiche umfassen neben autonomen Robotern und Fahrzeugen auch medizinische Anwendungen, Maschinelles Lernen und Bildverarbeitung. Die erzielten Ergebnisse werden kontinuierlich auf international angesehenen Konferenzen präsentiert und demonstriert. Die Arbeitsgruppe hat ihre Expertise auch mit dem vielfachen Gewinn verschiedener Disziplinen im Bereich des RoboCup dokumentiert.

Nutzen und Mehrwert

Die Arbeitsgruppe Aktives Sehen bietet Expertise in vielen Feldern, die für die Entwicklung moderner Fahrzeuge eine zentrale Rolle spielen. Durch Forschung mit neuen Sensormodalitäten (wie beispielsweise multispektraler Bildgebung) und Fusion bereits bekannter Modalitäten wird ein innovatives Verständnis der Fahrzeugumgebung ermöglicht. Dies dient als Grundlage für innovative Assistenzsysteme und autonome Fahrfunktionen, die aktuelle Forschungsthemen der Gruppe darstellen. Durch Kooperationen mit Industrieunternehmen wird ein Wissenstransfer ermöglicht, der beiderseitig ein effizientes Vorankommen in diesen Bereichen ermöglicht.

  • Universität
  • Sensorik
  • Bildverarbeitung
  • Assistenzsysteme
  • Autonomie
  • Forschung
Prof. Dr. Dietrich Paulus
Prof. Dr. Dietrich PaulusAnsprechpartner
Fachbereich Informatik, Universität Koblenz-Landau
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz
TEL: 0261 – 287 2750
FAX: 0261 – 287 100 2750
KONTAKTIEREN
Direkter Kontakt Geschäftsstelle
„We move it“
KONTAKTIEREN
2019-01-17T14:31:09+00:00