• Technologiespezifische Förderungen
  • Deutschland

Webseite Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

(BMVI)

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Titel: Förderrichtlinie Elektromobilität

Bundesanzeiger vom 24.12.2020

Förderschwerpunkte:

Die Bundesregierung unterstützt die Marktentwicklung der Elektromobilität seit Jahren mit umfangreichen Förderaktivitäten. Zielsetzung der Förderung ist es, alternative Technologien im Verkehrssektor zu etablieren und diesen energieeffizienter, klima- und umweltverträglicher zu gestalten und die Energiewende im Verkehr voranzutreiben.

Die Förderung durch das BMVI im Rahmen dieser Förderrichtlinie erfolgt mit folgenden Schwerpunkten:

  • Kommunale und gewerbliche Elektromobilitätskonzepte
  • Flottenprogramm Elektrofahrzeuge und Ladeinfrastruktur: Umstellung auf batterie-elektrische Fahrzeugflotten
  • Forschung und Entwicklung zur Unterstützung des Markthochlaufs von Elektrofahrzeugen und innovative Konzepte für klimafreundliche Mobilität, als Beitrag für eine leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur

Beschleunigtes Verfahren:

Aufruf zur Einreichung von Projektskizzen (01/2021) Förderschwerpunkt Forschung und Entwicklung:

Dieser Förderaufruf mit einem beschleunigten Verfahren soll eine unmittelbare Bearbeitung von Fragestellungen im Bereich Forschung und Entwicklung ermöglichen, die sich aus aktuellen Erfordernissen des Markthochlaufs der Elektromobilität ergeben haben. Um ein beschleunigtes Bewilligungsverfahren gewährleisten zu können, richtet sich dieser Förderaufruf ausschließlich an Projekte, bei denen die Abstimmung zwischen den Projektpartnern schon weit fortgeschritten ist, so dass die Fixierung der Inhalte und Ressourcenpläne der Skizze im Rahmen der kurzen Einreichungsfrist möglich ist.

Skizzen sind bis zum 15.02.2021 23:59 Uhr elektronisch und bis zum 16.02.2021 postalisch (Datum Poststempel) vorzulegen.

 

Frist zur Einreichung von Anträgen:

Die Förderrichtlinie Elektromobilität ist bis zum 30. Juni 2024 befristet. Sollte die zeitliche Anwendung der AGVO ohne die Beihilferegelung betreffende relevante inhaltliche Veränderungen verlängert werden, verlängert sich die Laufzeit dieser Förderrichtlinie entsprechend, aber nicht über den 31. Dezember 2025 hinaus.

Weitergehende Informationen: https://www.bundesanzeiger.de/pub/publication/7BgfAWccBSjmOKWHcLw;wwwsid=597D9A67CCDE130F17D72DFA541847FA.web07-pub?0