Fraunhofer-Institut für Mikrotechnik und Mikrosysteme (IMM)

Kurzprofil

Die Wissenschaftler des Fraunhofer IMM forschen und entwickeln in den zwei Bereichen Energie- und Chemietechnik (Prozesse, Reaktoren, Anlagen) sowie Analysesysteme und Sensoren (Methoden, Komponenten, Systeme).
Das Anwendungsportfolio umfasst u.a. Feinchemie, Foto-/ Elektrochemie, Nanopartikelherstellung / -charakterisierung, nachhaltige Treibstoffe, mobile Energieversorgung, Point-of-Care / -Use Tests, CBRN Detektion, Zellisolierung und -handling, Online Prozesskontrolle, neuronale Signalableitung/Stimulation.

ONLINE
Kompetenzfelder/Leistungsangebote
Wir können eine robuste Produktion von Biodiesel auch in Gegenwart von freien Fettsäuren und aus Abfallstoffen wie gebrauchten Frittierfetten realisieren. Möglich wird dies durch den Einsatz mikrostrukturierter Reaktoren in einem heterogen katalysierten Prozess, der unter überkritischen Bedingungen geführt wird.

Nutzen und Mehrwert

Beseitigung von Frittierfetten

  • Kraftstoffe
Will man den im Reformat enthaltenen Wasserstoff in Brennstoffzellen verstromen, muss das Kohlenmonoxid aus dem Synthesegas entfernt werden. Dies erfolgt durch chemische Umwandlung (Wasser-Gas-Shift und präferentielle Oxidation) oder alternativ durch Abtrennungsverfahren wie Membrantrennung oder Druckwechseladsorption.
Wir entwickeln hierfür komplette Reformersysteme auf der Basis von mikrostrukturierter Plattenwärmeübertrager-Technik.

Nutzen und Mehrwert

Dezentrale und mobile Bereitstellung von Wasserstoff ohne Druckflaschenhandling. Der Wasserstoff wird aus organischen Flüssigkeiten (z.B. Methanol, Ethanol, Diesel), für die eine Logistik existiert, gewonnen.

  • Autonomie
  • Brennstoffzelle
  • Elektromobilität
Wir haben Mikromischer entwickelt, die im Fahrbetrieb Benzin / Wasser- und Diesel / Wasser-Emulsionen erzeugen. Diese kurzlebigen Emulsionen benötigen keine Emulgatoren und werden kontinuierlich zum direkten Einspritzen in die Motoren hergestellt. Die Gemische erlauben eine Reduzierung der Verbrennungstemperaturen und eine sauberere Verbrennung von Kraftstoffen.

Nutzen und Mehrwert

Mobile, kontinuierliche und Emulgator-freie Bereitstellung von Benzin- oder Diesel – Wasseremulsionen.

  • Kraftstoffe
Dr. Stefan Kiesewalter
Dr. Stefan KiesewalterAnsprechpartner
Fraunhofer-Institut für Mikrotechnik und Mikrosysteme
Carl-Zeiss-Str. 18-20
55129 Mainz
TEL: 06131 – 990323
FAX: 06131 – 990205
KONTAKTIEREN
Direkter Kontakt Geschäftsstelle
„We move it“
KONTAKTIEREN
2019-07-31T14:16:59+00:00