Projekt Beschreibung

Im Rahmen des Projekts AI4Mobile sollen KI-Methoden entwickelt werden, welche unter Nutzung von Daten aus dem gesamten Mobilfunknetz eine robuste Vorhersage der Dienstgüte bei hoher Mobilität ermöglichen. In Kombination mit weiteren Daten (Anwendungs-, Umgebungs- und Netzdaten) sollen die vorhergesagten Dienstgüteinformationen genutzt werden, um KI-Mechanismen zur Echtzeit-Netzoptimierung zu entwickeln. Insbesondere beim Ressourcenmanagement sind KI-Methoden vielversprechend.

Um bestehende Erkenntnisse im Mobilfunkbereich zu nutzen, soll unter anderem die Möglichkeit untersucht werden, KI-Ansätze um bereichsspezifische Kontext-information zu ergänzen, sowie Expertenwissen in den Entwurf von Lernverfahren einzubinden. So wird ein hybrider Ansatz aus klassischer Algorithmenentwicklung und künstlicher Intelligenz ermöglicht. Im Projekt wird untersucht, inwieweit dieser die Sicherheit und Robustheit des Mobilfunknetzes steigern kann.

Weitere Informationen bei der TU Kaiserslautern