Fachbereich Informatik, Universität Koblenz-Landau

Im Fachbereich Informatik der Universität Koblenz-Landau vereinen sich verschiedene Arbeitsgruppen, die dort ihre Expertise rund um die Themen Sensordatenverearbeitung und -fusion, multidimensionale Bildverarbeitung, kinematische Modellierung und Trajektorienplanung für insbesondere mehrgliedrige Fahrzeuge, Vernetzung, Big Data Science und viele weitere Bereiche bündeln. Forschung im Bereich autonomes Fahren und Fahrerassistenz ist seit vielen Jahren ein Schwerpunkt bei den angegliederten Forschern.

2019-01-17T14:31:09+01:00

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)

Das DFKI mit den Standorten Kaiserslautern, Saarbrücken, Bremen (mit Außenstelle Osnabrück) und einem Projektbüro in Berlin ist auf dem Gebiet innovativer Softwaretechnologien die führende Forschungseinrichtung in Deutschland. In der internationalen Wissenschaftswelt zählt das DFKI zu den wichtigsten „Centers of Excellence“ und ist derzeit gemessen an Mitarbeiterzahl und Drittmittelvolumen das weltweit größte Forschungszentrum auf dem Gebiet der KI. Am DFKI-Standort Kaiserslautern arbeiten die Forschungsbereiche Smarte Daten & Wissensdienste, Erweiterte Realität, Eingebettete Intelligenz, Innovative Fabriksysteme und Intelligente Netze an innovativen Software-Lösungen. Die Projekte adressieren das gesamte Spektrum von der anwendungsorientierten Grundlagenforschung bis zur markt- und kundenorientierten Entwicklung von Produktfunktionen.

2020-09-16T13:24:47+02:00

Professur für Elektromobilität, TU Kaiserslautern

Die Juniorprofessur für Elektromobilität im Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik an der Technischen Universität Kaiserslautern betreibt unter der Leitung von Juniorprofessor Daniel Görges eine Forschung und Lehre rund um die nachhaltige und sichere Mobilität. Das Portfolio reicht vom assistierten und automatisierten Fahren über das Energiemanagement in Hybridfahrzeugen und die Netzintegration von Elektrofahrzeugen bis hin zur Fahrzeugmechatronik. Ein besonderer Fokus liegt auf Nutzfahrzeug- und Zweiradanwendungen. Hinzu kommen umfassende Aktivitäten zu Modellierungs-, Simulations-, Regelungs- und Optimierungs- und KI-Methoden.

2020-07-17T15:08:10+02:00